60 Jahre expert Feuchtgruber

 Familienunternehmen & kompetente Kundenberatung

Bild

LERNEN SIE UNSER FAMILIEN-& TRADITIONSUNTERNEHMEN

FEUCHTGRUBER KENNEN

Wussten Sie eigentlich wer hinter den Expert-Standorten in Dingolfing, Plattling und Straubing steht? Falls nicht, dann gehören Sie vielleicht zu denen, die zwar unsere Läden kennen, aber denen nicht bewusst ist, dass wir ein altes Familienunternehmen sind. In diesem Jahr feiern wir 60. Geburtstag. Dafür wollen wir uns bei unseren treuen Kunden bedanken. Ohne Sie könnten wir dieses Jubiläum nicht feiern.

Auch ohne meinen Vater Josef und meine Mutter Adelgunde wären wir heute nicht hier. Mein Vater würde bestimmt sehr gerne mit Ihnen dieses Jubiläum feiern und Ihnen so für Ihr Vertrauen uns gegenüber danken. Er hat mit der Betriebsgründung von „Elektro Feuchtgruber“ am 1. Juni 1954 in Plattling den Grundstock gelegt. Es war eine Zeit, die so kurz nach dem Krieg nicht einfach war. Ich bin dankbar, dass er diesen Schritt in eine für damalige Verhältnisse sehr ungewisse Zukunft gewagt hat, viele mutige Entscheidungen auch in schwierigen Zeiten getroffen hat und viele Weichenstellungen in unserer Familien- und Betriebsgeschichte noch selbst miterleben durfte.

Dankbar bin ich auch, dass er mir als junger Mann die Chance gegeben hat, in Dingolfing im Gebäude von Maschinen Bayer einen eigenen kleinen Standort aufzubauen und mir später die Verantwortung für sein Geschäft übergeben hat. Seit mein Sohn Josef ebenfalls im Betrieb mitarbeitet, muss ich oft daran denken, was mir meine Eltern damals mit auf den Weg gegeben haben und was meine Frau Margit und ich unserem Sohn wiederum mitgeben möchten. Ohne Familie geht nichts. Ohne den Rückhalt meiner Mutter wäre mein Vater vermutlich nie so weit gekommen. Sie war uns drei Söhnen nicht nur eine gute Mutter. Sie war und ist auch heute noch die Seele des Betriebs – seit Jahrzehnten bei Mitarbeitern und Kunden beliebt und geschätzt.

Meinen Eltern war immer wichtig, das Vertrauen ihrer Kunden nicht zu enttäuschen. Jeder, der die Ladentür hinter sich schloss, sollte zufrieden sein und sich lange über seine neueste Errungenschaft ungetrübt freuen können. Ehrliche Beratung, faire Angebote, das waren Werte, nach denen meine Eltern gearbeitet und mir vorgelebt haben. Auch wenn aus dem kleinen Familienbetrieb von einst mittlerweile eine Firma mit drei Standorten geworden istt, liegt mir viel daran, diese Tradition weiterzuführen.
 
Deshalb ist es mir wichtig, dass unsere Mitarbeiter sich für Sie Zeit nehmen, um Sie und Ihre Bedürfnisse kennen lernen. Nur so können sie Sie gut beraten und mit Ihnen zusammen das für Sie passende Produkt unter so vielen Angeboten finden. Davon bin ich überzeugt. Und wir halten auch weiterhin an der Überzeugung meines Vaters fest, dass nicht jedes Gerät, das streikt, sofort durch ein neues ersetzt werden muss. Oftmals lässt es sich schnell reparieren, was nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch unsere Umwelt schont. Unsere Servicemitarbeiter werden mit Ihnen gemeinsam abwägen, wann eine Reparatur sinnvoll ist. Dafür sind sie da. Schauen Sie doch mal bei Ihnen vorbei. Wir freuen uns auf Sie. Zuvor würde ich Sie aber gerne noch mit auf eine besondere Zeitreise nehmen – wenn Sie wollen. Lesen, wie vor 60 Jahren alles begann.

 

DIE ANFÄNGE

Meine Eltern waren noch sehr jung und gerade frisch verheiratet, als mein Vater seine Festanstellung bei den Stadtwerken Plattling kündigte und den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Neun Jahre nach Kriegsende, am 1. Juni 1954, begann für meine Eltern das große Abenteuer „Elektro Feuchtgruber“. Im Keller meines Elternhauses in Plattling hatte mein Vater seine kleine Werkstatt eingerichtet. Mit dem Moped, später mit seinem ersten Auto, ist er damals zu jeder Tages- und Nachtzeit zu den Kunden gefahren, um eine Waschmaschine oder einen Herd zu reparieren. Bei uns im Wohnzimmer funktionierte Mama anfangs den Couchtisch als Verkaufsstand um. Nicht selten waren Kunden noch spät am Heiligen Abend bei uns, weil kurz vor der Bescherung die ein oder andere Glühlampe durchgebrannt ist. Aber Mama hat immer gerne geholfen. Manchmal ist sie auch zu den Leuten nach Hause gefahren, um mit ihnen ihr neu erworbenes Gerät zu Hause in Betrieb zu nehmen. Schnell war meinen Eltern klar, dass Keller und Wohnzimmer in unserem Zuhause zu klein sind. Nicht nur, dass immer mehr Kunden in und um Plattling auf die Arbeit meiner Eltern vertrauten. ...

Bild
Bild

DIE WILDEN 70ER BIS HEUTE

Jaja, die wilden 70er. Nicht nur, dass meine beiden Brüder Josef und Raimund unsere Eltern auf Trab hielten. Auch die Zeiten für Selbständige wurden härter. Deshalb entschlossen sich meine Eltern, sich der Einkaufs- und Marketing-Gesellschaft „bild + ton“ mit Sitz in Hannover anzuschließen, heute besser bekannt als „Expert“. Durch den Anschluss an die Gruppe konnte der Familienbetrieb weiter bestehen. Auch die Kunden waren zufrieden, konnten sie dadurch doch günstiger einkaufen. Und es gab viele Neuheiten, was das Technikherz höher schlagen ließ. Bei uns gab es einen großen Ausstellungsraum mit den neuesten Fernsehern und HiFi-Geräten. Bei uns schlugen aber auch die Teenagerherzen höher – dank mir. Ich durfte für den Laden Schallplatten mit angesagter Musik einkaufen. Mehr als einmal habe ich Papas Käfer nach den Einkaufsmessen in Dortmund bis unters Dach vollbepackt. So kamen dann auch die damals noch unbekannten Dire Straits auf Platte nach Niederbayern. Mamas Geschmack waren die Platten zwar nicht, aber für uns coolen Jungs war’s ein Traum. Und wo sonst in Niederbayern konnte man schon so coole Platten kaufen als bei uns.

Für Mama war es damals schwer, mich nach Dingolfing gehen zu lassen. Ich war ja ihr Jüngster und gerade mal 22 Jahre jung, als Papa in der BMW Stadt die Firma Maschinen Bayer in der Kreuzstraße übernahm und mich beim Aufbau dieses Standortes unterstützte. Das ist jetzt über 30 Jahre her und auch hier hatten wir das Glück, dass immer mehr Kunden uns ihr Vertrauen schenkten und uns die Treue hielten, sodass wir uns mehrmals für eine Vergrößerung der Ladenfläche entschieden. Vor fünf Jahren haben wir dann auch den Sprung nach Straubing gewagt und nicht bereut –dank Ihnen. Viel zu unserem Erfolg haben aber auch unsere Mitarbeiter beigetragen. Für meine Eltern haben sie immer zur Familie gehört und noch heute haben ehemalige Mitarbeiter noch engen Kontakt zu meiner Mutter. Wir hoffen, dass sich unsere Mitarbeiter heute genauso wohlfühlen wie damals die Mitarbeiter bei meinen Eltern.

Bild
Bild

expert Newsletter

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets über die aktuellsten Angebote und Techniktrends informiert.

PayPal
Visa
Mastercard
Klarna.

Folgen Sie uns