Faxgeräte

Ansicht ändern

Telekommunikation & Navigation :

von wegen altes Eisen ohne Faxgeräte geht kaum etwas

Ein Faxgerät gilt bei vielen Menschen als überholt. Doch nicht so voreilig: Das Senden sensibler Dokumente mittels Faxgerät ist auch heute noch ein viel und gern genutztes Kommunikationsinstrument. Insbesondere beim schnellen Übermitteln von z. B. Unterschriften oder Bestellformularen kann eine Faxsendung wesentlich schneller sein als das in der Summe aufwendige Prozedere per Mail, Telefon oder anderen Live-Schaltungskonferenzen. Durch die praktische Verschlüsselung und die Umwandlung in digitale Daten können auch Softwareprogramme auf Faxsendungen zugreifen und so ein umfassendes Vervielfältigungsmedium darstellen. Die Grenzen zwischen elektronischer Post und Faxen verschwimmen an dieser Stelle. In diesem Ratgeber erläutern wir Ihnen die Möglichkeiten moderner Faxgeräte und warum es sich für Sie lohnen kann, auf ein Faxgerät zu setzen.

Faxgeräte erleichtern den Büroalltag - ob mit oder ohne Papier
Mit Sicherheit muss man nicht jedes Dokument faxen und das Ärgernis, am büroeignen Faxgerät in einer Schlange mit den Kollegen zu stehen, ist in den letzten Jahren sehr selten geworden. Und doch ist ein Fax auch aus modernen Büros nicht wegzudenken. Die Hersteller schaffen es immer wieder mit neuen Innovationen, die Grenzen zwischen Mailverkehr und klassischem Fax zu verwischen. Die Anbindung an Mailpostfächer, Drucken und Kopieren, Scannen und andere nützliche Eigenschaften bringen moderne Faxgeräte heute mit. Sie werden dadurch zum Multifunktionsgerät für zu Hause oder das Büro. Die Schwerpunkte liegen aber weiterhin in der komfortablen Übermittlung nicht-elektronischer Dokumente. Wenn Sie Ihr Faxgerät vorwiegend zum Drucken und Aufbereiten von grafischen Papieren benutzen, sollten Sie über die Anschaffung eines "echten" Druckers bzw. „Druckerscanners“ nachdenken. Hier ist die Bedienung hinsichtlich Schnelligkeit und Übersichtlichkeit noch deutlich besser als bei Faxgeräten mit Druck-/Scanfunktion. Um Ihnen die Auswahl Ihres Faxgerätes zu vereinfachen, haben wir Ihnen hier ein paar kurze Punkte aufgelistet, nach denen Sie entscheiden können. Gerne hilft Ihnen auch einer unserer Fachberater im Fachmarkt vor Ort weiter.

Bild


Datensensible Dokumente:
In Zeiten von Cyberpiraterie, bzw. Datenklau, kümmern sich viele Internet-Diebe nicht mehr um den Datenaustausch mit dem vermeintlich alten Faxgerät. Die Daten können relativ sicher übertragen werden, ohne dass sie jemand mitschneidet oder abfängt.

Bestellformulare mit Unterschrift:
Wenn Sie in Ihrem Unternehmen viele Bestellformulare verschicken, die mit klassischer Unterschrift arbeiten, gelingt dieser Prozess mit einem Faxgerät schnell und einfach: Waren ankreuzen, signieren und ab in das Faxgerät. Schon kann auf der Empfängerseite mit der Warenzusammenstellung begonnen werden.

Fax to Mail:
Um Faxe auch digital zu archivieren, bieten moderne Faxgeräte die Möglichkeit der Fax-to-Mail-Funktion - oder umgekehrt, eine Mail auszudrucken, um sie wie ein Fax zu behandeln. Diese Schnittmenge mit modernen Technologien macht Faxgeräte zukunftsfähig, weil sie somit praxisgerecht eingesetzt werden können.

Multifunktion:
Ein Gerät, das alles kann? Warum eigentlich nicht. Sicher gibt es Spezialhardware, die auf ihrem Gebiet besser ist als die beliebten Multifunktionsgeräte. Laserdrucker sind z. B. schneller und sparsamer, während reine Scanner höhere Auflösungen bieten können. Dennoch deckt ein Multifunktions-Faxgerät einen Großteil der zu Hause und im Büro anfallenden Aufgaben ab.

Frau mit Faxgerät
Bei der Bedienung scheiden sich die Geister - zu Recht
Oftmals entpuppt sich das Menü von einfach gehaltenen Faxgeräten mit versteckten Funktionen und Untermenüs als wirr und unübersichtlich. Achten Sie beim Kauf Ihres Faxgerätes auf eine simple und intuitive Bedienbarkeit. Eine Zahlentastatur sollte ebenso vorhanden sein wie ein deutlicher Menübaum zur Aktivierung eventueller Zusatzfunktionen. Denn was bringt die tollste Ausstattung, wenn Sie sie nur beschwerlich nutzen können? Immer häufiger tauchen Touchscreens in der Welt der Faxe auf, die mit Smartphone ähnlichen Grafiken für schnelles Arbeiten sorgen können. Doch nicht jeder ist Freund einer Wisch- und Tipptechnik - klar beschriftete Tasten erfüllen ebenso gut ihren Zweck. Wie Sie künftig faxen, hängt also ganz von Ihren persönlichen Vorstellungen ab. Grenzen Sie das Aufgabengebiet Ihres Faxgerätes ein. Ausstattung, die Sie nicht benötigen, müssen Sie auch nicht bezahlen. So lässt sich viel Geld sparen.
Bild