Bild

COMPUTER & BÜRO :

EBOOK READER:LITERATUR ÜBERALL VERFÜGBAR

eBook Reader oder gedrucktes Buch? Verfechter der Papierbücher wollen auf den Duft von Druckerschwärze und das Rascheln beim Umblättern nicht verzichten. Befürworter der eBook Reader schwören auf den praktischen Nutzen, überall eine komplette Bibliothek in einem kleinen Gerät bei sich zu haben. Doch was macht eigentlich einen eBook Reader aus? In unserem Ratgeber lesen Sie informative Details über die tragbare Bibliothek. Wussten Sie schon, dass:

  • das Bild auf einem eBook Reader dem von gedruckten Büchern erstaunlich ähnlich ist? Die Technologie heißt eInk, bei der weiße negativ geladene und schwarze positiv geladene Mikropartikel das Bild ergeben.
  • mit einem Gewicht von unter zweihundert Gramm ein solches elektronisches Lesegerät deutlich leichter als ein einziges normal dickes Taschenbuch ist?
  • Sie mit einem eBook Reader rund 1.000 Bücher bei einem eingebauten Speicherplatz von 1 GB bequem in der Jackentasche transportieren können? Viele Modelle haben Slots für ergänzende Speicherkarten bis 8 GB für rund 5.000 Bücher.
  • die EPD-Bildschirme (EPD = Electronic Paper Display) Größen zwischen fünf und zehn Zoll beziehungsweise rund 13 und etwa 26 Zentimeter in der Diagonale haben?
  • die Lesegeräte äußerst sparsam mit eingebauten Akkus arbeiten, die je nach Häufigkeit der Verwendung über mehrere Wochen halten? Hersteller zählen die Akkuleistung anhand des Umblätterns: Mit einer Ladung können Sie 6.000 bis 10.000 Mal umblättern.

Damit sind Merkmale und Fähigkeiten der eBook Reader noch lange nicht erschöpft. Im Folgenden haben wir für Sie weitere signifikante und wissenswerte Informationen zusammengetragen, um Ihnen bei der Suche nach dem perfekten eBook zu helfen.

Bild

Mit dem eBook Reader lesen
Elektronische Lesegeräte verfügen über einen Touchscreen oder Tasten außerhalb des Bildschirms. Darüber stellen Sie die Helligkeit und Kontraststärke des Bildschirms ein. Sie haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Schriftarten und Schriftgrößen. Wenn Sie einmal eine Lesepause einlegen möchten: Die meisten Geräte verfügen über Audio-Funktion und Kopfhöreranschluss. Entspannen Sie bei einem Hörbuch oder genießen Sie Ihre Lieblingsmusik. Gute eBook Reader ermöglichen das Lesen auch im Querformat. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Zeilen- und Seitenumbrüche automatisch an das Querformat angepasst werden. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, Rand- und Zeilenabstände nach dem eigenen Leseverhalten einzustellen. Wenn Sie aus beruflichen Gründen viel lesen oder Neues lernen möchten, werden Ihnen die weiteren Funktionen der eBook Reader gefallen.

Mit dem eBook Reader lernen und arbeiten
Die meisten Modelle haben bereits eingebaute Fremdsprachenlexika. Um Übersetzungen anzuzeigen, halten Sie einfach ein Wort gedrückt. Es erscheint das fremdsprachige Wort - oder das deutsche, wenn Sie in einer Fremdsprache lesen - oder eine Erklärung zu dem Begriff. Des Weiteren können Sie auf dem eBook Reader Textstellen markieren und Ihre eigenen Notizen verfassen und einfügen. Mit dem Setzen von Lesezeichen finden Sie diese Textstellen im Nu wieder.

Wenn Sie ein Buch auf verschiedenen Geräten wie dem eBook Reader, einem Computer und Ihrem Smartphone lesen, können Sie den Lesefortschritt auf allen Geräten synchronisieren. Vorbereitete Ordner und die freie Erstellung eigener Ordner erleichtern das Auffinden der gespeicherten Bücher. Wie Sie Ihre Lektüre aus dem Internet auf den eBook Reader laden, erklären Ihnen unsere kompetenten Fachberater.

Bild

Den eBook Reader füllen
Wenn Sie sich für einen internetfähigen eBook Reader entscheiden, gehen Sie über die Option "mobile Dateien" und "Ihr Handynetz" zu "Onlineshops für eBooks". Eine andere Möglichkeit ist es, WLAN-Verbindungen zu nutzen. Über internetfähige Lesegeräte können Sie Ihre Bücher auch in einer Cloud online speichern.

Fällt die Entscheidung für einen eBook Reader ohne Internetzugang, gehen Sie über Ihren Computer zu den Onlineshops. Sie laden die Bücher auf den PC und von dort über einen USB-Anschluss auf den eBook Reader. eBooks haben festgelegte Formate namens ePUB und PDF, die von den meisten Readern akzeptiert werden. Wir sprechen von offenen Systemen, die alle Formate akzeptieren und den Einkauf in vielen verschiedenen Shops ermöglichen. Eine Ausnahme bilden Lesegeräte von Amazon, die in einem geschlossenen System ausschließlich ein eigenes Format auslesen. Amazon beschränkt mit der Produktgruppe der Kindle eBook Reader den Einkauf auf den eigenen Shop. Außerdem akzeptieren Kindles weder ePUB noch PDF. 

Bild

expert Newsletter

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets über die aktuellsten Angebote und Techniktrends informiert.

PayPal
Visa
Mastercard
Klarna.

Folgen Sie uns